#GEGENHALTEN

 

 

#solidarischesLand

 

 

 

#Demokratie

 

 

 

Bericht der Juso-Delegation über ihre Teilnahme am DGB-Jugendcamp zur Bundestagswahl

Veröffentlicht am 10.07.2009 in Veranstaltungen

DGB-Jugendcamp zur Bundestagswahl vom 02. bis 05. Juli 2009 in Markelfingen am Bodensee

Ob Gewerkschafts- oder Parteijugend: Viele junge Leute sind politisch aktiv! Vielleicht mehr, als teilweise vermutet wird...
Was jedoch schade ist: Oft herrscht mehr Kommunikation übereinander als untereinander. Dies gilt es zu ändern, dachten sich junge GewerkschafterInnen sowie die jungen PolitikerInnen von Morgen. Vom 02. Bis 05. Juli 2009 veranstaltete die DGB-Jugend Baden-Württemberg ein Camp auf ihrem Zeltplatz in Markelfingen am Bodensee. Ziel sollte sein, im Vorfeld der Bundestagswahl den Kontakt zu den Jugendorganisationen der Parteien zu vertiefen und seitens des DGB Forderungen an die Politik zu artikulieren.

Vier Mitglieder des Juso-Landesvorstandes und auch die stellv. Juso-Bundesvorsitzende Bettina Schulze, waren Teil der knapp 10-köpfigen „Juso-Delegation“ auf dem Camp. Problemlos stellten die Jusos die mit Abstand größte Delegation bei der Veranstaltung. Für den Landesvorsitzenden der Jusos, Frederick Brütting, eine „Selbstverständlichkeit“, möglichst viele Jusos nach Markelfingen zu mobilisieren: „Für uns hat die Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften eine enorm hohe Priorität.“

Aber was ist die Quintessenz einer solchen Veranstaltung? In Podiumsdiskussionen und Workshops wurde genauer betrachtet, wer die Interessen der jungen, abhängig Beschäftigten vertritt. Ist es das neoliberale Weltbild a là Deregulierung, welches sich die jungen Azubis und Arbeitnehmerinnen wünschen? Oder hat einzig die Linkspartei die Berechtigung, sich als Partei der Gewerkschaften darzustellen?

Die Themen sind schnell genannt: Prekarisierung der Arbeitswelt; Modularisierung der Ausbildung und Regulierung der Finanzwirtschaft. Aber auch Bildungsgerechtigkeit und die Situation der Berufsschulen wurden mit den KollegInnen debattiert. Dieser rege Meinungsaustausch fand in verschiedensten Formen statt. Sei es bei den Gesprächsrunden mit den Jugendorganisationen der Parteien oder mit den Vertretern des Deutschen Bundestages. In unserem Fall kam der kommissarische SPD-Landesgeneralsekretär Peter Friedrich MdB (Wahlkreis Konstanz), um die SPD zu vertreten. Aber auch unser Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic MdB (Wahlkreis Heilbronn) ließ es sich nicht nehmen, bei den jungen KollegInnen einen Abend vorbei zu schauen.

Eines stellte sich klar heraus: Wo `solid an der Realität der jungen KollegInnen vorbei politisierte, die Junge Union und die Jungen Liberalen mit ihrer „neoliberalen“ Politik auch nicht unbedingt den geeigneten Partner darstellten, waren die Jusos ein ernstzunehmender Ansprechpartner für junge GewerkschafterInnen.

 

Homepage Jusos Baden-Württemberg

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

22.02.2023, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr AG 60plus - Politischer Aschermittwoch
Es spricht Parsa Marvi (MdB und Kreisvorsitzender der SPD Karlsruhe) …

22.02.2023, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Grötzingen - Klimadiskussion 2023: Die Spreu und der Weizen
Referent Dr. Franz Baumann Nach dem Pariser Abkommen von 2015 gab es noch viele Stimmen, …

Alle Termine

Mitglied werden

Fraktion

Soziale Medien

 

Counter

Besucher:852970
Heute:31
Online:1